Was bringt Ihnen ein Onlineshop?

Letzte Bearbeitung: 16. Mai 2022 | Jasmin Koller

Der E-Commerce Umsatz in Österreich verzeichnet im Jahr 2021 einen Zuwachs von 20% gegenüber dem Vorjahr. Im Jahr 2021 kauften bereits 54,2% der österreichischen Bevölkerung online. (statista.com) Mit 3,1 Mrd. € Umsatz wird für die Warengruppe Bekleidung dabei am meisten ausgegeben, gefolgt von Haushaltsgeräten (statista.com).

Es lohnt sich also, über einen eigenen Onlineshop nachzudenken, egal, ob Sie neu in den Handel einsteigen möchten oder bereits einen stationären Handel betreiben. Wir haben für Sie die wichtigsten Vorteile eines Onlineshops zusammengefasst. 

Was bringt Ihnen ein Webshop?
Was bringt Ihnen ein Webshop?

1.   Nach wie vor sehr hohe Wachstumspotenziale

Die Digitalisierung wird wesentlich die weitere Entwicklung des Handels mitbestimmen. Umsätze werden sich zunehmend vom klassischen Einzelhandel in den Onlinehandel verlagern. Hinzu kommt, dass der Online-Handel eine wichtige Versorgungsfunktion in ländlichen Gebieten und kleineren Gemeinden übernimmt. Die Entwicklung geht dahin, dass sich der stationäre Handel in der Zukunft auf die Städte konzentrieren wird. Weite Teile des Handels werden Online stattfinden. 

2.   Erschließung neuer Kundengruppen

Ein Webshop kann das ideale Mittel sein, um jene Kunden zu erreichen, die sich überwiegend online bewegen und mit herkömmlichen Werbemaßnahmen nicht erreicht werden können. Analysieren Sie regelmäßig die Suchanfragen bzw. die Keywords, welche Ihre Websitenbesucher*innen nutzen. So können Sie herausfinden, wie stark Ihr Angebot im Netz gefragt wird. Daraus lässt sich ableiten, ob sich eine Positionierung im Onlinehandel lohnt.

3.   Virtualität ermöglicht erweiterten Zugang

Ein Onlineshop steht den Kunden prinzipiell rund um die Uhr, 7 Tage die Woche zur Verfügung. Händler und Kunde müssen nicht zur gleichen Zeit online sein. Häufig werden Online-Käufe in der Freizeit abends oder am Wochenende getätigt. Dazu ist der Onlineshop grundsätzlich von jedem Ort aus zugänglich und für jeden, mit dem Internet verbundenen Kunden erreichbar. Der Vertrieb kann auch in andere Länder erfolgen.

4.   Kostenreduktion und Steigerung der Effizienz

Persönliche Beratung im stationären Handel stellt einen wesentlichen Kostenfaktor dar. Digitale Technologien bieten eine Reihe von kostengünstigen Möglichkeiten, um den Kunden bis zum Kaufabschluss und auch darüber hinaus zu begleiten. Der Kunde profitiert auch von der verbesserten Transparenz der Informationen, wie z.B. Preisgestaltung und Herkunft der Produkte. Auch die schnelle und effiziente Abwicklung des Kaufprozesses trägt zum Erfolg des Onlinehandels bei. 

5.   Entwicklung zum Mobile Commerce

Die Digitalisierung trägt dazu bei, dass die Umsätze über Smartphones stetig wachsen. Höchstwahrscheinlich kennen Sie es selbst, dass Sie vor dem Kauf eines Produktes Ihr Smartphone für eine ausführliche Recherche zur Hand nehmen. Dieser Schritt der Produktrecherche am Mobiltelefon schließt auch einen daran anschließenden Kaufabschluss nicht aus. Meistens treffen Personen Kaufentscheidung online und führen den Einkauf im stationären Handel aus. Dieses Umsätze werden auch hybride Umsätze genannt. Stationäre Händler können durch das Bereitstellen eines Webshops von dieser Entwicklung profitieren. 

6.   Erweiterte Marketing Möglichkeiten

Neben der Homepage des Onlineshops selbst können im Internet zahlreiche weitere Formen der Online-Werbung genutzt werden:

  • Werbeanzeigen 
  • Soziale Netzwerke 
  • Location-based Services 
  • Werbe-E-Mails und E-Newsletter
  • Kundenbindungsprogramme wie E-Coupons 
  • E-Sampling
  • Online-PR wie Blogs
  • Bannerwerbung 
  • Foren und Communities

Um für den eigenen Online-Shop und seine Zielgruppe die passenden Werbekanäle zu finden und gewinnbringend zu nutzen, empfiehlt sich die Ausarbeitung einer Online-Marketing Strategie. 

7.   Flagship Store

Der Onlineshop kann zudem selbst als Marketinginstrument genutzt werden – beispielsweise in Form eines Flagship-Stores. Dieser kann in seiner Ausgestaltung Image, Branding sowie die Philosophie eines Unternehmens ideal repräsentieren. Die Inszenierung der Marke zielt hierbei vor allem auf die emotionale Bindung des Kunden ab. Auf diese Weise wird die Identifikation mit der Marke gefördert, was wiederum zu wiederholter Frequentierung führt.

8.   Produktpräsentation und Personalisierung

Gegenüber den klassischen Medien sind die Möglichkeiten der Produktpräsentation mittels digitaler Medien überlegen. So reichen die Optionen von audiovisuellen Darstellungsformen mit interaktiven Elementen über die Bereitstellung detaillierter und umfassender Information bis hin zu personalisierter Konfiguration. Sie können Ihre Kunden auf dieser Art und Weise mit einem anregenden und individualisierten Einkaufserlebnis überzeugen.   

9.   Cross- und Upselling

Die Menge an Produkten im Warenkorb ist für den Online-Händler unmittelbar für den Umsatz entscheidend. Sie möchten Ihren Kunden dazu animieren weitere oder höherwertige Produkte zu kaufen? Dies können Sie mitten Cross- und Upselling Empfehlungen forcieren. Die Bereitstellung von passenden zusätzlichen Produktempfehlungen gestaltet sich im Onlineshop wesentlich einfacher, als im stationären Geschäft. Sie können Beispielsweise Versandkostenfreigrenzen festlegen um Zusatzkäufe zu generieren.

10. Möglichkeit von Datenerhebung und Analysen

Das Internet bietet viele Möglichkeiten, um Kundendaten zu generieren. Ziel ist dabei die Gewinnung von Erkenntnissen über die Wünsche der Kunden, um diesen bestmöglich gerecht werden zu können. Im Gegensatz zum Massenmarketing können Kunden gezielt und personalisiert angesprochen werden. Es stehen zahlreiche Analysemöglichkeiten bereit, um die Bedürfnisse und Verhaltensweisen der Kunden sowie Kennzahlen und die Auswirkungen von getroffenen Maßnahmen erfassen zu können. 

Onlineshop Marias Duftshop
Onlineshop: Marias Duftshop

Warum professionelle Beratung?

Viele Fragestellungen und Kriterien beeinflussen das Konzept für den Aufbau eines Onlineshops. Eine detaillierte Analyse und Planung auf mehreren Ebenen im Vorfeld sind entscheidend für den späteren Erfolg. Vor der Implementierung eines Onlineshops sollten nicht nur Erscheinungsbild und Usability sondern auch die wirtschaftliche Tragfähigkeit, Marketing und rechtliche Gegebenheiten durchdacht sein. Der Online-Shop sollte agil konzipiert sein, da zum langfristigen Erfolg auch ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess beiträgt. 

Bekommen Sie im ersten Schritt einen Überblick über die wichtigsten Punkte bei der Umsetzung als auch beim Betrieb eines Onlineshops mit unserer exklusiven Checkliste.

Möchten Sie einen Onlineshop aufbauen oder Ihren bestehenden Shop auf den neuesten Stand bringen lassen und Ihre Möglichkeiten erweitern? Dann freuen wir uns auf Ihre unverbindliche Kontaktanfrage. 

Newsletter-Anmeldung Business Mike

Newsletter mit #meawert