Wie erstellen Sie gute SEO Texte die auch gelesen werden?

SEO Texte sind die Basis einer soliden Suchmaschinenoptimierung. Zugleich sind sie auch eine neue Herausforderung. Mit unseren Tipps & Tricks und unter Einhaltung unserer angeführten SEO Kriterien gelingt ihnen dies innerhalb kürzester Zeit. Denn perfekte SEO Texte sind für den User, nicht für Google!

Google SEO-Text

Nach welchen Themen sucht meine Zielgruppe?

Der erste Schritt ist die Definition des Themas. Dabei ist es wichtig sich über den Inhalt des Beitrags Gedanken zu machen und an welche Zielgruppe der Artikel gerichtet ist. Des Weiteren soll der Inhalt für den Leser einen „mea-Wert“ bieten. Der verfasste Text muss dem Leser dabei passende Antworten bieten und seine Neugierde wecken. Dies wird im Idealfall von Google mit einer Top Platzierung belohnt. Eine reine Aufzählung von Fakten oder Angeboten sind für den Leser schlicht reizlos. Schließlich sucht ein User auf Google nach Antworten und Lösungen für seine Suchanfragen.

Synonyme als Keyword für SEO Texte

Welche Synonyme, Umschreibungen, Varianten gibt es?

Wird dasselbe Wort immer wieder verwendet, erscheint ein Text für den Leser oft langweilig und unleserlich. Es gibt bestimmt nicht nur eine Bezeichnung für die gewählte Materie. Die Verwendung von Synonymen und ähnliche Suchanfragen für das gewählte Thema bietet eine gute Ausgangslage für die anschließende Keyword-Recherche. So stellen Sie sicher, dass sie möglichst alle infrage kommenden Suchanfragen abdecken.

Potenzielle Kunden oder Besucher ihrer Webseite nutzen meistens nicht denselben Begriff der Ihnen als Erstes in den Sinn kommt. Eine beliebte Online-Datenbank für die Suche nach Synonymen ist OpenTheSaurus.

Des Weiteren ist interessant zu wissen, dass sich Google mithilfe von künstlicher Intelligenz (Rankbrain) immer besser an Suchintentionen orientiert. Der Algorithmus von Google ist dadurch in der Lage, je nach Bedeutung der Suchanfrage, kontextuelle Suchergebnisse zu liefern. Rankbrain kann zum Beispiel klar unterscheiden ob mit der SuchanfrageEssen“ die Stadt in Deutschland gemeint ist oder ob der Suchende Nahrungsmittel im Allgemeinen meint.

Keyword Recherche für SEO Texte

Welche Wörter benutzt meine Zielgruppe?

Die nächste Maßnahme ist die Keyword Recherche. Prinzipiell gibt es keine richtige oder falsche Vorgehenswiese bei der Keywordrecherche. Nutzer suchen meist spontan nach Inhalten, dadurch entstehen aber auch sehr oft gute Keywords.

Umso mehr Sie mit der Domaine vertraut sind, desto qualitativ hochwertigeren Content können Sie verfassen. Die ausgewählten Keywords sollten gezielt im Content verwenden werden. Es gibt sehr gute Keyword-Recherche-Tools am Markt um guten und relevanten Content für ihren SEO Text zu erstellen. Wir möchten ihnen unsere beliebtesten Tools für die Analyse und Recherche anführen:

Keyword-Recherche-Tools für SEO Texte

  • Google Ads Keyword-Planer: Ein hauseigenes Keyword-Tool. Liefert Informationen zu den Suchanfragen pro Monat. Außerdem zur Konkurrenz sowie Keyword-Ideen – also passende, verwandte Suchanfragen.
  • Die meistgesuchten Begriffe mittels Google Suggest finden! Die Google Autocomplete Funktion liefert Nutzern bereits beim Tippen im Suchfeld passende Keywords. Ebenso liefert sie Kombinationen, die mit dem jeweiligen Thema im Kontext stehen.
  • Google Trends ist die perfekte Lösung um die Entwicklung von Keywords im zeitlichen Kontext zu visualisieren. Bequem per bestimmter Zeitspanne, Länder, Kategorien sowie weiteren Filtern.
  • Ubersuggest ermittelt Google Suggest Suchbegriffe und kombiniert diese. Ein super Tool um sich einen ersten Überblick zu einem Thema zu verschaffen.
  • Keyword Tool IO: Ermöglicht es sehr schnell und einfach viele Keywords von Google zu recherchieren. Aber auch von Bing, YouTube, Amazon und weiteren.
  • Seorch Suggest liefert Varianten von Long Tail Schlüsselwörtern und listet diese absteigend nach ihrer Häufigkeit. Dabei greift das Keyword-Recherche-Tool auf Eingabevorschläge von Google, Yahoo, Ebay, Wikipedia und viele weitere zu. Die Resultate können bequem als CSV-Datei exportiert und für die weitere Analysen in einem anderem Tool, wie zum Beispiel dem Keyword-Planer von Google, verwendet werden.
  • Answer the Public Es werden visuell toll aufbereitete Fragen angezeigt, die in Kombination mit dem eingegebenen Keyword gestellt werden könnten. So bekommen sie Einblick in die Interessen und Suchintentionen der Zielgruppe.
  • MetaGer Assoziator: Gut um ihre Liste zu einem bestimmten Thema  zu erweitern, falls diese noch Lücken aufweist oder nur Keywords mit starker Konkurrenz enthält.
  • Die Keyword-Datenbank von morefire enthält 20 Millionen Suchbegriffe die ständig aktualisiert werden. Dabei werden Suchvolumen pro Monat, der geschätzte Klickpreis sowie die Konkurrenz angezeigt.

Was ist die Keyworddichte?

Auf jeden Fall ist es wichtig die „Keyworddichte“, das bedeutet wie oft ein Keyword im Verhältnis zum Rest des Inhaltes vorkommt, im Auge zu behalten. Um eine gute Übersicht über die Keyworddichte zu erhalten benutzen Sie am besten folgende Tools:

Weitere hilfreiche Tools zur Suchmaschinenoptimierung finden Sie in unserer SEO-Checkliste unter SEO Checkliste Tools

Relevante und einzigartige Inhalte als Faktor für perfekte SEO Texte

Content is king

Der Text sollte einzigartig sein und, wie bereits erwähnt, einen „mea-Wert“ bieten. Vielleicht schaffen Sie es sogar bei der Themenwahl eine Zielgruppe zu finden, die noch kein Mitbewerber ausführlich und ansprechend aufbereitet. Hierfür empfiehlt sich eine Konkurrenz Analyse zu den Top-Inhalten. Über die Inhaltsangabe sowie über einzelne Überschriften können so weitere Keywords ausfindig gemacht werden.

Eine Analyse der beliebtesten Beiträge zu ihrem Themenbereich bietet eine gute Übersicht zu Struktur und Aufbau ihres SEO optimierten Textes. Laut Yoast SEO, einem Plugin für WordPress, sollen mindestens 30% aller Sätze eines SEO optimierten Textes Übergangswörter beinhalten. Eine Übersicht finden sie unter: Übergangswörter und Phrasen.

Ebenfalls wichtig ist, dass Suchmaschinen „Doppelte Inhalte“ mit einem schlechten Ranking bewertet und somit die Grundlage einer jeden OnPage Optimierung ist. Um Duplicate Content zu vermeiden, verwenden Sie keinen identischen Content oder immer wiederkehrende Phrasen.

Aufbau und Textstruktur von SEO Texten

Über den Aufbau und die Struktur ihrer Inhalte freut sich nicht nur der Leser!

Google bewertet dies ebenfalls positiv. Wichtige Faktoren für die Auffindbarkeit Ihrer SEO Texte:

  • Reißerische Überschriften wählen
  • Strukturierende Absätze und ein Inhaltsverzeichnis machen den Text überschaubarer
  • Grafiken und Bilder lockern den Textfluss auf und sind optisch ansprechend. Grafiken können z.B.: ganz einfach mit dem gratis Tool Adobe Spark erstellt werden.
  • Spalten machen Inhalte übersichtlicher, folglich besser lesbar
  • Aufzählungen, wie zum Beispiel nummerierte Listen, statt langer Sätze
  • Sorge Sie für ausreichend Platz zwischen den Zeilen, Absätzen sowie vor den Überschriften

Keywords sollen in SEO Texten an folgenden Punkten vorkommen

  • Im Seitentitel (Title Tag)
  • In der Seitenbeschreibung Meta Description
  • H1-Überschrift bzw. H2Überschrift
  • Im Intro, idealerweise im ersten Absatz
  • Der BildDateiname, ALT – und Title Attribut des Titelbilds müssen passend gewählt sein
  • In Aufzählungen
  • In der Navigation
  • Als Fett hervorgehoben

Weitere Inhalte mit Mehrwert zum Thema SEO (Suchmaschinenoptimierung) erhalten sie in diesen Artikeln: