Egal ob EPU, KMU oder großes Unternehmen, das Auslagern der eigenen IT auf ein spezialisiertes IT Unternehmen macht in vielen Fällen Sinn. Erfahren Sie mehr über IT-Outsourcing und das Angebot der mea IT Services.

Warum die eigene IT auslagern? Top Gründe für IT-Outsourcing

  • Kostenreduktion! Ihre IT ist ein Cost-Center. Sie benötigen Mitarbeiter, Server, Hardware und vieles mehr. Zusätzlich müssen sich die IT-Mitarbeiter weiterbilden und das weitere Personal gehört auch in vielen Situationen zusätzlich geschult. Es fallen nicht nur die Kosten der Mitarbeiter an, sondern viele Kosten rundherum. Stellen Sie die Kosten getrennt auf und eruieren Sie, welche Kosten Sie optimieren können. In den meisten Fällen werden Sie versteckte Kosten entdecken und diese einsparen können.
  • Besserer Einsatz Ihrer eigenen Ressourcen. Neue Technologien in ein Unternehmen einzuführen kann eine langwierigie Aufgabe sein. Der Hauptgrund ist, dass durch die regelmäßig anfallendene Support-Tätigkeiten Ihre IT-Abteilung bereits gut ausgelastet ist. In Spitzenzeiten oder zur regelmäßigen Unterstützung können sich interne Mitarbeiter und externe Spezialisten Aufgaben gezielt aufteilen. Damit wird der Fokus auf die Tätigkeiten geschärft und es kann schneller das gewünschte Ziel erreicht werden. Setzen Sie Ihre eigenen Ressourcen dort ein wo diese am meisten Sinn machen und wo Ihnen bei der täglichen Arbeit am meisten geholfen ist.
  • Unterstützung beim Einführen neuer und Anpassung bestehender Prozesse. Neue Technologien benötigen Einarbeitungszeit für Ihre Mitarbeiter. Starten Sie schneller mit den gewünschten Technologien durch externe Spezialisiten, die bereits durch umgesetzte Projekte über die ersten Stolpersteine Bescheid wissen und sparen Sie sich Zeit, indem Sie mit einem externen IT-Dienstleister zusammenarbeiten. Sie investieren zwar in einen Spezialisten, doch durch die eingesparte Zeit sind Sie in den meisten Fällen effizienter.
  • Ausfallsicherheit durch geteiltes Wissen. Ab einer bestimmten Größe eines KMU raten wir nicht dazu, die komplette IT abzulösen, sondern vielmehr zu unterstützen. Urlaub, Krankenstand, sowie sonstige Ausfälle verlieren viele Unternehmen aus den Augen. Solange die IT läuft ist alles in Ordnung, doch wie viele Personen sind über Ihre komplette Infrastruktur informiert und können Ihnen im Ernstfall weiterhelfen? Achten Sie darauf Dokumentationen zu führen und intern sowie extern einen Ansprechpartner für den reibungslosen Ablauf Ihrer IT-Prozesse zu haben. Eine sehr hilfreiche Frage ist auch folgende: Wie lange können Sie ohne Computer im Unternehmen arbeiten ohne Verluste zu erleiden?

IT-Outsourcing Beispiele

Wir haben uns im Bereich Internet, Anwendungen sowie Digitalisierung spezialisiert und können Ihnen ein umfangreiches Angebot rund um das Medium Internet bis hin zum Arbeitsplatz Ihrer Mitarbeiter anbieten.

  • Webdesign und Web Entwicklung
  • Onlineshop und E-Commerce
  • Hosting von Servern und Webspace
  • Softwareentwicklung and Applikationsentwicklung
  • Instandhaltung und/oder Verwalten von Websites oder Applikationen
  • Technischer Support (Server und Desktop)
  • Datenbankentwicklung und Datenbankverwaltung
  • interne und externe Infrastruktur
  • Hardwareanschaffung

Empfehlung zum IT-Sourcing

Wir empfehlen eine Kombination aus internen IT-Mitarbeiter und einer Unterstützung durch einen externen IT-Dienstleister. Erste Probleme und das bekannte „Tagesgeschäft“ können durch eigene IT-Mitarbeiter sehr gut abgedeckt werden.

Spezialfälle, Einführungen und Weiterentwicklungen Ihrer IT-Anwendungen, digitalen Prozesse und Abläufe kann durch einen externen IT-Dienstleister, wie z.B. durch uns, bei Bedarf entwickelt, betreut sowie abgedeckt werden. Unsere Mitarbeiter sind auch geschulte Trainer und können regelmäßige Schulungen und Weiterbildungen für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Themen wie Digitalisierung, E-Commerce, Datenschutz, usw. anbieten.