Status- und Potenzialanalyse im Bereich Digitalisierung für KMU

Letzte Bearbeitung: 20. August 2023 | Michael Ulm

Es ist für KMU unerlässlich, den aktuellen Stand ihrer digitalen Präsenz und Infrastruktur zu kennen. Die Status- und Potenzialanalyse bietet Unternehmen die Möglichkeit, ihre digitale Positionierung zu überprüfen und zukünftige Strategien zu planen.

Was ist die Status- und Potenzialanalyse?

Die Status- und Potenzialanalyse ermöglicht KMU eine strukturierte Analyse des Ist-Zustands im Bereich der Digitalisierung. Mit Hilfe von zertifizierten Beratern können Unternehmen in etwa einem Halbtag eine detaillierte Übersicht über ihre digitale Positionierung erhalten. Zahlreiche Kund:innen haben bereits das Angebot in Anspruch genommen, wo wir mITeinander in die Digitalisierung bzw. Statuserhebung gestartet sind. Unser #mea mITeinander beschreiben wir unter www.mea-it.services/miteinander.

Welche Bereiche werden abgedeckt?

  1. Potenzialanalyse im Bereich Geschäftsmodelle und Prozesse (inkl. Ressourcenoptimierung)
    • Hier werden allgemeine digitale Trends, Chancen und Risiken systematisch für das Unternehmen analysiert. Dies bietet einen strukturierten Überblick über die Chancen und Risiken der wichtigsten Trends und einen groben Plan für deren Umsetzung.
  2. Statusanalyse im Bereich E-Commerce und Online-Marketing
    • Unternehmen erhalten eine Statusanalyse ihrer bisherigen E-Commerce-Aktivitäten. Basierend auf einem Katalog, der vom Österreichischen E-Commerce-Gütezeichen erstellt wurde, werden Handlungsfelder und Verbesserungsmöglichkeiten vorgeschlagen.
  3. Statusanalyse im Bereich IT- und Cybersecurity
    • Die Sicherheit der digitalen Infrastruktur des Unternehmens wird anhand eines standardisierten Prüfkatalogs überprüft. Unternehmen erhalten einen Überblick über die wichtigsten Maßnahmen zur Förderung der IT- und Cybersicherheit.

Förderungsmöglichkeiten

Für die Status- und Potenzialanalyse können Unternehmen einen Zuschuss von 80 % (max. 400 Euro pro gewähltem Tool) erhalten. Alle Details zur geförderten Status- und Potenzialanalyse finden Sie auf der KMU.DIGITAL Website, bzw. bei unserer Beschreibung zum #mea mITeinander. Michael Ulm steht Ihnen als Digitalisierungsberater für ALLE drei Bereiche zur Verfügung. Die Antragsstellung zur KMU DIGITAL Förderung ist in unter 15 Minuten erledigt. Hier haben wir für Sie die einzelnen Schritte aufgelistet:

    1. Gehen Sie auf die KMU DIGITAL Website.
    2. Wählen Sie die gewünschte Beratung.
    3. Gehen Sie auf dort auf „jetzt Förderung beantragen“ (Nutzen Sie den Link auf kmudigital.at um direkt zum Antrag zu gelangen).
    4. Melden Sie sich beim AWS Fördermanager an.
    5. Füllen Sie den Antrag aus.
    6. Wählen Sie Michael Ulm als Ihren zertifizierten Berater.
    7. Senden Sie den Antrag ab.
Benötigen Sie ein Info-Gespräch (bzw. Unterstützung bei der Antragsstellung)?

Sie haben Fragen oder sind sich nicht sicher, ob wir mITeinander starten können? Kein Problem! Wir bieten ein unverbindliches Info-Gespräch an, bei dem wir Ihre offenen Fragen klären können. Dabei geht es oft um den Förderantrag, die Anforderungen und die Ausrichtung des Beratungsgesprächs, aber wir sind für alle Ihre Anliegen offen.

Dabei können wir in mITeinander den Antrag zur KMU DIGITAL Förderung ausfüllen. Aus Erfahrung ist das in 10 bis 15 Minuten geschafft.

Fazit

Die Digitalisierung ist ein unaufhaltsamer Prozess, der alle Branchen und Unternehmensgrößen betrifft. Mit der Status- und Potenzialanalyse haben KMU die Möglichkeit, ihre digitale Positionierung zu überprüfen und sich optimal auf die Zukunft vorzubereiten.

Wir analysieren Ihren Digitalisierungsstatus und besprechen mITeinander Ihr digitales Potential!